Solarzelle nutzt Vorder- und Rückseite
14. Februar 2018

Solarzelle nutzt Vorder- und Rückseite

von: Martin Sinzig

Sogenannte bifaziale Solarzellen können sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite einfallendes Licht in elektrischen Strom umwandeln. Sie sind um bis zu 30 Prozent leistungsfähiger als herkömmliche monofaziale Zellen, die nur die Vorderseite nutzen. Die bisher sehr aufwendige Herstellung solcher doppelseitiger Solarzellen wird durch ein neu entwickeltes Dotierungsverfahren einfacher und kostengünstiger.

Ziel der Forscher der Abteilung Photovoltaik an der Universität Konstanz war es, die Herstellung bifazialer Solarzellen zu vereinfachen, indem das front- und rückseitige Dotierprofil der Zelle in einem Arbeitsgang erzeugt wird. Dafür entwickelten sie einen Diffusionsprozess, der auf dem sogenannten APCVD-Verfahren basiert, der Atmospheric Pressure Chemical Vapor Deposition. Gemeinsam mit einem Anlagenhersteller wurde nun das Beschichtungsverfahren zur Serienreife gebracht.

(Quelle: Bine Informationsdienst)