Speicherlösung ohne Akkus
07. September 2018

Speicherlösung ohne Akkus

von: Martin Sinzig

Energie lässt sich auch ohne Akkus und ohne Chemie speichern. Eine verblüffende Lösung hat die Tessniner Startupfirma Energy Vault geschaffen: Blöcke aus verdichtetem Bauschutt werden am Seil per Kran hochgezogen (Speichervorgang) und bei Bedarf herabgelassen (Freisetzung von Energie). Damit hat das Jungunternehmen aus Lugano eine Lösung für die bessere Nutzung von neuen erneuerbaren Energien kreiert.

Diese Lösung stösst bereits ein halbes Jahr nach der Eintragung im Handelsregister auf weltweites Interesse, wie die Schweizerische Handelszeitung meldet. Bereits lägen Anfragen auf Japan, Deutschland, Grossbritannien, Indien und Afrika vor. Sogar Bill Gates, der Gründer von Microsoft und zweitreichster Mann der Welt, war die Technik der Firma Energy Vault einen Tweet wert. Darin begrüsst Gates die neue Speicheridee mit den Worten: «Wind- und Solarenergie werden nicht ihr volles Potenzial entfalten, wenn wir die Speicherung von Energie nicht klar vorantreiben.»

Eine Demonstrationsanlage ist bereits in Betrieb. Als nächstes will das Jungunternehmen grössere Anlagen bauen, mit 120 Meter hohen Kranen, die Blöcke von 35 Tonnen bewegen. Eine solche Anlage könnte Energie im Umfang von 20 Megawattstunden speichern. Das ist genug Energie, um 2000 Haushalte einen Tag lang zu versorgen.

(Quelle: Schweizerische Handelszeitung)