Steigt der Kooperationsdruck für EVU durch die zunehmende Komplexität?

Aus aktuellem Anlass beginnen wir unseren PLN mit einem Sonderblock zum Bundesgerichtsurteil („Bestätigung der ElCom-Praxis hinsichtlich der Grundversorgung“) vom 20. Juli 2016. Anschliessend widmen wir uns Kooperationsthemen und –möglichkeiten.

Im ersten Block wird Stefan Burri von der ElCom auf den Bundesgerichtsentscheid im Kontext der zulässigen Energieliefertarife der Grundversorgung eingehen, welcher viele Stromversorger direkt betrifft. In diesem Zusammenhang wird Urs Meister von der BKW Energie AG das anspruchsvolle regulatorische Umfeld für die Schweizer Wasserkraft beleuchten.

Im zweiten Block widmen wir uns dem Thema der Kooperationen. Die Energieversorger sind gefordert: die Aufgaben nehmen laufend zu, die diesbezüglichen Regulatorien werden komplexer und die zur Verfügung stehenden Mittel knapper. Kooperationen stellen eine Möglichkeit dar, den Konflikt zwischen erhöhten Anforderungen, vermehrter Komplexität und beschränkten Ressourcen zu lösen. Benjamin Teufel von Ernst & Young Ltd. wird in seinem Referat strategische Optionen im schwierigen Marktumfeld der EVU beleuchten. Bertold Brahm von RWE – die Netzwerkpartner wird die Praxiserfahrungen aus einer Stadtwerkekooperation in Deutschland einbringen.